Unternehmensgründer Josef Herrmann verstorben.

Wir blicken zurück auf sein arbeitsreiches und erfülltes Leben

Josef Herrmann, Unternehmensgründer der H&H Gerätebau, ist vergangene Woche im Alter von 92 Jahren in einem Häfler Pflegeheim gestorben. 

Aus einem Zimmermannselternhaus in Laupheim stammend, machte er zunächst eine Schlosserausbildung. Nach dem Krieg erarbeitete er sich in Süddeutschland als Kältemonteur für Kühlmöbel und Kältetechnik umfangreiches Wissen. 1962 gründete er dann in Tettnang die Firma Herrmann Kühlanlagen, Kältetechnik und Apparatebau, mit dem Geschäftszweck für gewerbliche Kühlung, Eismaschinen und Kühl- und Klimaanlagen. 

Josef Herrmann startete wie viele andere erfolgreiche Unternehmer in einer Garage und mit Unterstützung seiner Frau. Erfindergeist, der Sinn fürs Pragmatische, Tüftlertalent und Beharrlichkeit auch bei schwierigen Kältelösungen brachten weitere Erfolge und erforderten mehrere Umzüge in größere Räumlichkeiten. 

Josef Herrmanns Sohn Norbert war zwischenzeitlich in die Fußstapfen des Vaters getreten und übernahm 1989 die Geschäftsführung. Auf der Grundlage des väterlichen Unternehmens gründete Norbert Herrmann 1992 die H&H Gerätebau GmbH, gemeinsam mit Jürgen Riedl, einem der beiden heutigen Geschäftsführer.

Im Jahre 2002 erfolgte dann der Umzug des Unternehmens H&H Gerätebau an den heutigen Standort nach Langenargen. Seniorchef Josef Herrmann sah mit Freude die Weiterentwicklung der H&H Gerätebau vom Handwerksbetrieb zum Industrieunternehmen, für das er mit Engagement, handwerklichem Können und Erfindergeist die Basis geschaffen hatte. Dass nun in dritter Generation seine Enkelin Patricia die Geschäfte zusammen mit Jürgen Riedl führt, hat ihn stolz gemacht.

Privat bestimmten lange Zeit Reisen und Segeltouren seinen Ruhestand, dabei ließen ihn Neugier und Leidenschaft fürs Mechanische oder Physikalische auch nach seiner aktiven Zeit nicht los. Josef Herrmann war vielseitig interessiert an Technik, Materialien und der Wissenschaft. 

Am 18. Mai 2020 im Alter von 92 Jahren hat er seine letzte Reise angetreten. Am 25. Mai wurde er auf dem neuen Tettnanger Friedhof im Kreise der Familie, von Mitarbeitern und Freunden beigesetzt.

2020 © H&H Gerätebau GmbH