Erster Neujahrsempfang bei H&H Gerätebau in Langenargen Leckereien, Vortrag und…nicht nachlassen!

Langenargen(oej). Zum ersten Mal veranstalteten die Kältespezialisten von der H&H Gerätebau GmbH am 11. Januar abends einen Neujahrsempfang mit Vortrag und anschließender Bewirtung.

Langenargen(oej). Zum ersten Mal veranstalteten die Kältespezialisten von der H&H Gerätebau GmbH am 11. Januar abends einen Neujahrsempfang mit Vortrag und anschließender Bewirtung.

Die Produktionsräume im Industriegebiet Langenargen Bildstock waren ansprechend dekoriert und gaben ein passendes Ambiente zum festlichen Emfpang mit Werksbezug.

Firmengründer Norbert Herrmann begrüßte humorvoll die mehr als vierzig Gäste mit Sekt und anderen Erfrischungen. In seiner prägnanten Ansprache hob Geschäftsführer Herrmann hervor, Neues brauche auch neue Symbole. Dazu gehörten nicht nur das neue Logo, die Einbindung des Slogans „coole Systeme“ oder neue Marketing-Aktivitäten, sondern auch eine personelle und inhaltliche Neuaufstellung. Die man mit Neueinstellungen auch schon begonnen. Neben vielen Dankesworten an die anwesenden internen und externen Mitarbeiter, die Kooperationspartner, Berater und Freunde des Unternehmens, machte Herrmann klar, dass es 2008 weiter aufwärts gehe. Die Erwartung liege bei 10% mehr Umsatz und Rendite, erläutert der Geschäftsführer, und wies darauf hin, es könne auch gerne mehr sein, denn die Devise sei immer noch: „Nicht nachlassen!“.

Den anschließenden Festvortrag hielt Dr. Andras Wolf, geschäftsführender Gesellschafter der LINNIG Trucktec GmbH, Markdorf und der CM Sintertechnik, Bad Schussenried, zum Thema „Deutsches Handwerk und die Globalisierung: Chance oder existenzielle Bedrohung.“ Wolf legte dar, dass mit den veränderten Verhältnissen der Kommunikationswelt und des global verfügbaren Wissens neue Anforderungen auf die Menschen zukommen. Der Festredner erläuterte die Auswirkungen demographischer Faktoren, von Ausbildung und sozialer Kompetenz. Dabei stellte Wolf provokativ das bestehende Sozialsystem in Frage. Schließlich gab der Referent einen Ausblick auf mögliche Veränderungen industrieller Zusammenarbeit und Geschäftsstrategie. Im Vertrauen auf Können und Veränderungsbereitschaft, resümierte Andreas Wolf, sehe er die globale Zukunft durchaus positiv.

Mit einem exzellenten Buffet-Service vom Messe-Caterer Zehrer, Friedrichshafen, und Getränken von der Firma Plattner , Tettnang, vergingen die weiteren Stunden mit kulinarischen Genüssen und guten Gesprächen bis in die Nacht hinein. Von Norbert Herrmann war zu erfahren, dass man den Neujahrsempfang 2009 schon anvisiert habe. Dann vielleicht auch in größerem Kreise.

2018 © H&H Gerätebau GmbH