Gemeinsames H&H Gerätebau-Weißwurst-Essen ist Tradition zu Weihnachten

Langenargen / Bodensee – Mit dem traditionellen Weißwurstessen hat das H&H-Team am letzten Arbeitstag vor Weihnachten die Weihnachtszeit begonnen. Die personelle Weiterentwicklung machte sich auch an den Tischen bemerkbar, denn das Team rückte zusammen, damit alle Platz hatten. Das sind die Kältespezialisten aber wohl gewöhnt, denn Flexibilität und der gute Team-Zusammenhalt dürfte sicher auch ein Grund sein, für die gute Geschäftsentwicklung bei dem Kältetechnik-Unternehmen.

Wie Geschäftsführer Norbert Herrmann in seiner kurzen Ansprache bestätigte, ist die Entwicklung insgesamt positiv: „Die Erwartungen wurden übertroffen – und die Auftragslage sieht auch für das kommende Jahr gut aus.“ Man werde also noch weiter wachsen, prognostizierte Firmengründer Herrmann. Und diese Leistungen seien nur gemeinsam zu erreichen. Näheres und Konkreteres werde auf dem Neujahrsempfang Ende Januar bekannt gegeben. Der zweite Geschäftsführer, Jürgen Riedl, dankte ebenfalls für die teilweise großen Anstrengungen, die einiges an Mehrarbeit erfordert hätten.

Auch hob er den persönlichen Einsatz von einigen Mitarbeitern hervor, ohne die das gute Ergebnis nicht möglich gewesen wäre. Wie üblich, traf man sich in der Werkhalle zur Bescherung mit den Kunden- und Lieferantengeschenke. Von H&H Gerätebau gab es diesmal für die Mitarbeiter Sweatshirts, T-Shirts und Polohemden, natürlich „gebrandet“, das heißt mit dem Firmenlogo und dem Slogan „Coole Systeme“ versehen.

2018 © H&H Gerätebau GmbH