H&H erweitert Produktionsfläche Investition in die Zukunft

Langenargen (oej) Das Ingenieurbüro Segelbacher betreut den Anbau bei den Spezialisten für „coole Systeme“ im Industriegebiet Bildstock, Langenargen.

Aushubarbeiten

Fundament liegt

Die Träger stehen

Garagen und Wandplatten sind montiert

Zwei Garagen und ein Stellplatz vervollständigen das Ensemble. Rund 400 Quadratmeter kommen nun neu dazu. Mehr Lagerkapazitäten, optimierte Logistik und der Start in die Serienfertigung, das sind die Argumente, die Geschäftsführer Norbert Herrmann für den Werksanbau anführt. Die klassische Produktionshallenerweiterung wird passend zur bisherigen Werkshalle mit Stahlständerbau und Aluminium-Compound-Wänden durchgeführt.

Die Mitarbeiter freuen sich nun über mehr Platz und mehr Möglichkeiten. Immerhin 10% des Jahresumsatzes investieren die Kälteprofis in das Bauvorhaben. Der Start in die Serienfertigung für einen bedeutenden Kunden in der Medizintechnik habe den Ausschlag gegeben, erklärt Herrmann. Die Module, die hier in Serie gefertigt werden könnten, seien auch , interessant für andere OEM-Kunden (Original-Equipment-Manufacturing) in der Kältetechnik, für die man als Erstausrüster arbeite.

Aktuellen Anforderungen müsse man gerecht werden – und schließlich sei das eine Investition in die Zukunft, erklärt Herrmann. Im Oktober soll der Anbau eingeweiht werden.

2018 © H&H Gerätebau GmbH