Kältespezialisten von H&H Gerätebau feiern 10. Neujahrsempfang

Mittelständler sind erfolgreich ins Jahr ihres 25-jährigen Bestehens gestartet.

Langenargen – „Zukunft gemeinsam gestalten“, unter diesem Motto haben sich Mitarbeiter und Freunde des vor 25 Jahren in Tettnang gegründeten Langenargener Vorzeigeunternehmens am Freitag zum 10. Mal zu einem Neujahrsempfang in den Fertigungshallen eingefunden. Fürs Feiern gab’s genügend Gründe. Denn, wie Geschäftsführer Norbert Herrmann in seiner Begrüßungsrede hervorhob, haben sich seit dem ersten Neujahrsempfang die Umsätze und die Mitarbeiterzahl bei den Spezialisten für Kühlsysteme mehr als verdreifacht. Den rund 80 Gästen im Saal veranschaulichte Herrmann die Unternehmenssituation und bilanzierte: „Ich bin stolz auf unsere gemeinsame Arbeit, mit knapp 1.800 gelieferten Kühlsystemen, Kälte-Geräten und Anlagen für das Jahr 2016.“ Dabei seien sowohl Auftragsprodukte von Unternehmen (OEM) wie auch Entwicklungen und Kleinserienfertigung von Sonderkühlsystemen oder Eigenprodukten im Unternehmensportfolio verteilt. Umsatzstärkster Bereich mit zwei Dritteln ist inzwischen die Serienfertigung. „Schließlich sind Ergebnis und Unternehmensentwicklung ein gutes Beispiel für Zusammenarbeit, Teamwork und gemeinsames Gestalten,“ erklärte Herrmann.
Mitgesellschafter und Geschäftsführer Jürgen Riedl betonte: „Den Bereich Service und Wartung wollen wir künftig deutlich ausbauen.“ Ebenso laufe die Serienproduktion mit speziellen Tieftemperatur-Systemen und industriellen Temperierlösungen immer besser. Besonders erfreulich sei, dass zu den Neukunden auch eine Steigerung von Aufträgen von Bestandskunden zu verzeichnen sei, die das Unternehmen teilweise seit 25 Jahren begleiteten.
Die neue Leiterin des kaufmännischen Bereichs und des Personalwesens, Patricia Herrmann sprach ebenfalls ein kurzes Grußwort. Sie ist in die Unternehmensführung nachgerückt und hob die Steigerung des Personalstands auf 37 Mitarbeiter hervor. Auch sprach sie von den Herausforderungen in Zusammenarbeit und Kommunikation.
Peter Probst, der bei H&H Gerätebau für Vertrieb und Qualitätsmanagement zuständig ist, führte die dem Unternehmen neuerdings zur Seite stehende Werbeagentur VMA ein. Deren Inhaber Peter Jakob und Hannes Spindler stellten das geänderte Corporate Design, den überarbeiteten Internetauftritt und den neuen Slogan „Wir machen Kälte.“ vor. Dazu zeigten sie ein Image-Video und hatten H&H-Anti-Stress-Pinguine als Give-away mitgebracht. Wie es sich bei einem Neujahrsempfang geziemt, gab’s ein leckeres Buffet von der Langenargener Vemax- Schlossgastronomie , Barbetrieb und Gesprächsrunden.
Musikalisch ansprechend untermalten Gitarrist Thomas Lutz und Sängerin Chris Kodalik als „JazzX“ den Abend. Sie waren schon beim ersten Empfang dabei.
Neu dagegen war die Möglichkeit am Tischkicker zu spielen oder am Nagelbalken sein Können mit dem Hammer zu beweisen. „DJ-Moe.ritz“ sorgte darüber hinaus für weitere Unterhaltung. So feierte man beim 10. Neujahrsempfang der H&H Gerätebau im Industriegebiet Bildstock bis in die frühen Morgenstunden.

Haben gut lachen: die beiden Geschäftsführer der Langenargener
H&H Gerätebau Norbert Herrmann (links) und Jürgen Riedl bei ihrer
Erfolgsbilanz.

Das Führungsteam der H&H Gerätebau (von links) mit Vertriebsleiter
Peter Probst, den Geschäftsführern Jürgen Riedl und Norbert Herrmann
sowie der Leiterin Kaufmännisches und Personal Patricia Herrmann.

Peter Jakob (links) und Hannes Spindler von der Werbeagentur VMA stellen
die neue Internetseite und weiter Neuerungen vor.

Diesmal gab's auch Tischkicker-Unterhaltung, die bestens ankam.

Legte Elektro-Sounds auf: DJ "Moe-Ritz".

Viel Freude bereitete der Nagelbalken, denen die trafen, denen die nicht
trafen - und den Zuschauern.

2017 © H&H Gerätebau GmbH