Weihnachts-Weißwürste mit guten Perspektiven und Geschenken

Langenargen – Beim traditionellen Weißwurstessen, das bei H&H Gerätebau die Weihnachtsfeier ersetzt, gab’s reichlich gute Gaben. Da der Pausenraum für die gewachsene Mitarbeiterschaft nicht mehr ausreichte, wurde das Prüffeld kurzerhand umfunktioniert. Abgesehen von den leckeren Würsteln, Brezeln und Kartoffelsalat nebst Weihnachtsbier oder Weihnachtssprudel konnten die Geschäftsführer Norbert Herrmann und Jürgen Riedl eine erfreuliche Weihnachtsprämie für die Mitarbeiter ankündigen, da das Unternehmen nicht zur deutliche Umsatz- sondern auch Renditesteigerungen verzeichnen konnte.

Im umfunktionierten Prüffeld spricht Geschäftsführer Norbert Herrmann zur<br>versammelten Mitarbeiterschaft

Bei Weißwurst und Brezeln gab’s gute Neuigkeiten und Weihnachtsprämien-<br>Aussichten

Die mit Signet und persönlich mit Namen gekennzeichneten Geschenktassen<br>verteilte Geschäftsführer Herrmann.

Die Belegschaft freute sich über Losglück beim Verteilen der Geschenke von<br>Kunden und LIeferanten.

Weiter Geschenke händigte Firmenchef Herrmann persönlich aus: handgefertigte Tassen für alle Mitarbeiter intern und extern mit Namen darauf.
Dann ging es zur Bescherung mit Kundengeschenken in die Werkhalle, nachdem Lose gezogen waren. Daher gilt den Kunden und Lieferanten besonders herzlicher Dank für die Gaben und für das Verständnis, dass ihre Geschenke für eine gute Tat eingesetzt wurden. Der Geldbetrag, den die H&H Gerätebau sonst für Kunden-Weihnachtsgeschenke aufgewendet hätte, ging auch dieses Weihnachten wieder an die Kinderkrebsklinik Katharinenhöhe.

2018 © H&H Gerätebau GmbH