Wenglor setzt auf Kältetechnik von H&H Gerätebau

Die Wenglor Sensorik GmbH ist eine der führenden, hoch innovativen Spezialisten auf dem Gebiet der optoelektronischen- und induktiven Sensorik.

v.l.n.r.: H&H Geschäftsführer Jürgen Riedl, H&H Projektleiter Jakob Kraus, Projektleiter Wenglor-Fluid Thomas Zimmermann und Wenglor-Ingenieur Thomas Bonitz.

Vor kurzem hat Wenglor am Unternehmensstandort Tettnang ein neues, automatisches Abgleichcenter für Fluidsensorik eröffnet. Einhundert Prozent Qualität bedeuten bei Wenglor, dass jeder einzelne Sensor vor seiner Auslieferung genauestens auf seine Funktionalität hin geprüft wird. Um diese Qualitätskontrolle für den Bereich Temperatur-, Druck- und Strömungssensorik noch effizienter zu gestalten, hat das Unternehmen einen neuen Abgleichprüfstand für die Serienproduktion seiner weFlux²-Serie kreiert.

Es freut uns sehr, dass wir unser Know-how als Kältespezialisten in enger Zusammenarbeit mit Wenglor in eine so leistungsstarke Anlage einbringen konnten, die bis zu neun Sensoren parallel abgleichen kann.

Extreme Temperaturbereiche in Rohrsystemen zwischen 4 und 94 °C können so mit Fließgeschwindigkeiten bis zu 200 l/min (bei einem Rohrinnendurchmesser von Ø 26 mm) real simuliert und die Regelgenauigkeit dadurch maximiert werden. Mit einer Temperaturstabilität von < 0,1 °C, einer Temperaturgenauigkeit von +/- 0,5 °C und einer Strömungsgenauigkeit von +/- 0,2 l/min können die feinen Messspitzen vollautomatisch auf das Zielmedium hin kalibriert werden.

Projektleiter Jakob Kraus, H&H Gerätebau, freut sich über die Stärken dieser Technologiepartnerschaft:

„Wir sind überzeugt, mit unserem Know-how im Bereich Kältetechnik die ideale Lösung für den präzisen Abgleich der Sensoren gefunden zu haben. Höchste Präzision lag uns dabei besonders am Herzen, schließlich können minimale Abweichungen ,zum Beispiel der Temperatur, bereits gravierende Folgen für den späteren Einsatz dieser Messinstrumente haben. Wir sind froh über die langfristige Partnerschaft mit Wenglor in einem so innovativen technologischen Umfeld.“

Auch Wenglor-Fluid Vertriebsleiter Michael Tiffe zeigte sich begeistert vom Projektergebnis:

„Mit dem neuen Testcenter können wir in noch kürzerer Zeit höchste Qualität für unsere Kunden sicherstellen und gleichzeitig höhere Stückzahlen einplanen – das ist enorm wichtig für uns!“

Dieses Projekt ist bestes Beispiel für den breiten Einsatz von H&H Kältetechnologie in industriellen Anwendungen. Unser Team steht auch Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung, um erstklassige, kundenspezifische Lösungen für Ihre Anforderungen zu realisieren.

2018 © H&H Gerätebau GmbH